Premiere des Dokumentarfilms
„BROT - Das Wunder, das wir täglich essen“

Kein anderes Lebensmittel besitzt in unserer Kultur einen so fundamentalen Stellenwert wie Brot. Doch aus dem einfachen Grundnahrungsmittel BROT ist ein Massenprodukt mit immer mehr Sorten und Anbietern geworden. Brot ist aber auch zu einem Genussmittel mit Kult-Potential geworden.

Im beeindruckenden Dokumentarfilm „BROT“ gibt Filmemacher Harald Friedl authentische Einblicke in die heutige Welt des Brotes. Er erzählt von der traditionsreichen Kunst des Brotbackens, die von engagierten Handwerksbäckern mit neuem Leben erfüllt wird.

ab 21. Feber in den Kinos in Kärnten:

  • Wulfenia-Kinozentrum Klagenfurt
  • Neues Volkskino Klagenfurt
  • Filmstudio Villach 

Zu den Details

Baeckerei Wienerroither
Kinotrailer "Brot - das Wunder, das wir täglich essen"Video

In Kärnten und Osttirol haben 10 Brothandwerker diese traditionelle Art des Brotbackens wiederbelebt und garantieren mit ihrem Handwerk, dass die Konsumenten wieder richtig gutes Brot in ihren mehr als 50 Bäckereien bekommen.

Anlässlich des Kinostarts von BROT in Kärnten zeigen die Kärntner und Osttiroler Brothandwerker, wie vielfältig und lebendig das Brothandwerk hier wieder ist und laden zur Filmpremiere „BROT – Das Wunder, das wir täglich essen“ am Freitag, dem 21.Feber ab 18.00 Uhr ins Wulfenia-Kino nach Klagenfurt ein.

Vor der Filmvorführung (Beginn: 19.30 Uhr) gibt es eine Verkostung von Brotspezialitäten sowie die Präsentation und Auszeichnung der engagierten und kreativen Kärntner Brothandwerker.

Zu den Kärntner Brothandwerkern
Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung