Essen geht uns alle an!

Die Vielfalt des Geschmacks von Lebensmitteln zu erfahren, die aus guter und sauberer Erzeugung aus der unmittelbaren Umgebung kommen, Informationen über Zubereitungsarten und Zutaten austauschen und altes, traditionelles Kochhandwerk an die junge Generation weitergeben – das ist die Idee der offenen Kochwerkstatt im Zentrum des Kräuterdorfs Irschen.

Offene Kochwerkstatt Irschen

Offene Kochwerkstatt in Irschen mit Elisabeth Suntinger

Die Gemeinschaft von Slow Food Irschen bietet einmal im Monat einen Einblick in gute und saubere Lebensmittel, die aus der unmittelbaren Umgebung kommen und lädt Einheimische und Dorfbesucher ein, Neues aus der Welt von Slow Food zu entdecken. Verkosten, schmecken, riechen und ausprobieren ist eine Aufforderung, sich mit der Herkunft und dem guten Geschmack der regionalen Lebensmittel zu beschäftigen.

Verschiedene Lebensmittel und die Zubereitung von trendigen Speisen unter der Führung von Elisabeth Suntinger, Initiatorin der Slow Food-Gemeinschaft im Kräuterdorf Irschen, werden der örtlichen Bevölkerung in einem lockeren Informations- und Erfahrungsaustausch vermittelt.

Die Irschner Kochwerkstatt als Ort der geselligen Kommunikation

Slow Food Gemeinschaft Irschen
Offene Kochwerkstatt Irschen Elisabeth Sofie und Julia Suntinger Kochteam

Elisabeth, Sofie und Julia Suntinger

Slow Food-Gemeinschaft Kräuterdorf Irschen
Kochwerkstatt Irschen Reindling vegan

Sofie und Julia mit veganem Reindling

Slowfood Gemeinschaft Irschen
Kochwerkstatt Irschen Veganes

Veganes bei der Kochwerkstatt in Irschen

Die Zukunft wird veganer

Wenn es nach den Trendbeobachtern im Ernährungsbereich und veganen Haubenköchen geht, wird die Zukunft beim Essen fleischarmer und veganer. Denn immer mehr Menschen wollen auf Fleisch und andere tierische Produkte verzichten. Allein in Deutschland gibt es bereits mehr als eine Million Veganer. In Kärnten stehen wir erst am Beginn. Die Slow Food-Gemeinschaft im Kräuterdorf Irschen greift daher diese Ernährungsform öfters auf und zeigt, wie vielfältig Genuss auf andere Art sein kann. In der Irschner Kochwerkstatt, die einmal im Monat ein spezielles Lebensmittel in den Mittelpunkt der Kommunikation stellt, wird raren Gemüse- und Obstsorten, alten Getreidearten und Hülsenfrüchten größere Aufmerksamkeit geschenkt.

Ganz im Sinne von Slow Food

Klimafreundlicheres Essen schmackhaft zu machen, heißt Verantwortung für eine bessere Welt aus Überzeugung zu übernehmen. Die junge, weltgereiste Generation geht mit gutem Gewissen voraus. Veganes Essen ist nicht nur ressourcenschonender als Essen aus Fleisch- und Milchprodukten, sondern auch gesund. Aus Gemüse, Getreide, Obst und Hülsenfrüchten lassen sich genussvolle Speisen mit wenig Aufwand zubereiten. Das fördert auch den Anbau alter Sorten und trägt zum Erhalt der Biodiversität und Vielfalt von Lebensmitteln bei. Ganz nach dem Geschmack von Slow Food, der weltweiten Food-Bewegung, die sich für nachhaltige und ökologische Nahrungsmittelherstellung einsetzt.

Alle Termine finden Sie hier unter www.slowfood-irschen.at und auf www.facebook.com/slowfoodvillageirschen 

pdf - Jahresprogramm Slow Food-Kochwerkstatt