Das Dorf als Keimzelle des guten Lebens soll zukünftig im Projekt Slow Food Villages seine ursprüngliche Rolle als Gemeinschaft des nachhaltigen Zusammenlebens und Ort der Lebensmittelproduktion wiedererlangen und als Modell für ein besseres und schöneres Leben - insbesondere in ländlichen Regionen – unter Berücksichtigung der Ziele der Slow Food-Bewegung entwickelt werden.