Slow Food Village Arriach

Ein gutes Gewissen beim Essen. Groß und Klein für gesunde, wertvolle Lebensmittel begeistern. Handwerkswissen weiter geben. Dafür setzen wir uns in Arriach im Sinne der weltweiten Slow Food-Bewegung ein. Weil es aus dem eigenen Dorf einfach besser schmeckt.

Das zeichnet uns als Slow Food Village aus

Auf der Sonnenseite, eingebettet zwischen Gerlitzen und Wöllaner Nock, liegt auf knapp 900 Meter Höhe Arriach. Das Herz Kärntens. Denn hier befindet sich auch der geografische Mittelpunkt des Landes, umgeben von einer einmaligen Naturlandschaft. Die sanft geschwungenen Almen und die saftigen Kräuter auf der Wiese wissen nicht nur wir als Wanderdorf zu schätzen. Auch die Tiere fühlen sich in Arriach wohl und wachsen artgerecht auf.

Als Slow Food Village stellen wir den Fleischgenuss mit gutem Gewissen in den Mittelpunkt. Schließlich ist Arriach bekannt für gute Jause. Speck, Würstel, Salami und frisches Fleisch werden direkt im Dorf von den Bauern veredelt oder von den Wirten verkocht. Alles vom Schwein und Rind, aber auch Wild, Pute, Huhn, Lamm und Angusrind gehören zu unseren Spezialitäten. Wir wollen die Herkunft des Fleisches nachvollziehbar aufzeigen und uns als Gemeinschaft um eine verantwortungsvolle Ernährungs- und Esskultur im Dorf kümmern.

Martin_Hofmann_Slowfood Village Arriach
Slow Food Village Arriach

Dorfansicht Arriach

Dorfansicht Arriach

Martin_Hofmann_Slow Food Village Arriach
Slow Food Village Arriach

Martin_Hofmann_Slow Food Village Arriach
Slow Food Village Arriach

Beim Brotbacken

Beim Brotbacken

Martin_Hofmann_Slowfood Village Arriach
Slow Food Village Arriach

Bauernmarkt

Die Vielfalt der Lebensmittel aus unserem Dorf zeigt sich beim Besuch des Bauernmarkts. Bauern aus der unmittelbaren Umgebung präsentieren hier ihre fair und sauber erzeugten Produkte. Natürlich kommt dabei der kulinarische Genuss vor Ort nicht zu kurz.
Am zweiten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr am Dorfplatz, außer im Jänner

Info und Bildung

In Zusammenarbeit mit der „Gesunden Gemeinde Arriach“ sollen die Bildungsangebote ausgebaut werden. Bereits jetzt gibt es von den Seminarbäuerinnen kreative Kochkurse. Künftig sollen es mehr werden. An die Kinder soll der Slow Food-Gedanke gemeinsam mit Brauchtum vermittelt werden. Bei Veranstaltungen wird auf Plastik verzichtet und ein Geschirrwagen gemietet. Das soll Bewusstsein für die Umwelt schaffen.

Bauernmuseum

Der Arriacher Hofwanderweg führt am Bauernmuseum vorbei, in dem altes Handwerkswissen lebendig gehalten wird. Verschiedene alte Techniken sollen vermittelt werden. Die Natur wird als Kinderspielplatz und Lernort genutzt. 

Slow Food Village Arriach Produzenten

Gute Stimmung am Marktplatz

Marktplätze für lokale und regionale Lebensmittel mit gutem Geschmack

Es besteht bereits eine gute Kooperation zwischen Bauern und Wirten sowie zwischen Landwirten und Lebensmittelhandel. Immer mehr Dorfbewohner kaufen direkt statt im Großhandel ein. Das wollen wir verstärken. Der Nahversorger im Dorf hat bereits ein eigenes regionales Eck, im Zuge des Umbaus soll dieses noch vergrößert werden. Die Slow Food Wirte von Alte Point und der Huaba Hittn halten das kulinarische Erbe des Dorfes hoch und beziehen Zutaten aus der Umgebung.

Information:

Slow Food Gemeinschaft Arriach
Ansprechpartnerin Teresa Benthen
Tel.: +43 650 2424033
teresa.benthen@gmail.com

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung